Home
Private Homepage
Reisen
Basteln
Makrofotografie

Makrofotografie digital mit einfachen Mitteln

So zufrieden ich mit meiner kleinen Digitalkamera bin (Canon A40), doch vermisse ich einige Funktionalität meiner konventionellen Spiegelreflexausrüstung. Eine ist das Erschließen des Nahbereichs.

Es gibt zwar für die Canon einen Adapter und eine Nahlinse, doch die sind unangemessen teuer. Für gelegentliche Aufnahmen geht es auch einfacher: Ich sichtete meine Lupensammlung und probierte deren Eignung als Nahlinse. Als optimal erwies sich eine Carl Zeiss Lupe 6x, die ich einmal als die DDR noch existierte für mein “Eintrittsgeld” gekauft hatte.

Die Vorgehensweise bei Fotografieren ist so:

- Lupe direkt vor das Objektiv halten
- Objekt geeignet ausleuchten (ggf. Zweitblitz)
- Display der Kamera einschalten,
- ggf. Kamera auf Makro stellen
- Auslösen

Nachteil: Verwackelungsgefahr , da schlecht vom Stativ fotografiert werden kann. Dennoch: man erreicht aktzeptable Ergebnisse. Was nichts taugt, kann man ja gleich löschen.

Ivo Richter, 22.11.2003

grösser- klicken grösser- klicken
grösser- klicken
grösser- klicken